*
Logo
blockHeaderEditIcon

Menu
blockHeaderEditIcon

Frühlingskur

Raus aus den Wollsocken und rein in die Sandalen! Wenn die sonnigen, warmen Tage nach der langen Winterpause endlich vor der Tür stehen, sollten Ihre Füße für die Sandalen-Zeit gewappnet sein.

Daher haben wir einige Tipps zusammengestellt, wie Sie Ihre Füße in einer Schnellkur frühjahrs- und sommertauglich machen:
 
Ein warmes Fußbad: Starten Sie Ihre Wohlfühl-Kur mit einem warmen Fußbad. Dadurch weicht die Hornhaut ein und kann mit dem Bimsstein entfernt werden. 
Verzichten Sie bei Ihrem Fußbad auf Seife, um den Säureschutzmantel der Füße nicht zu zerstören. 
Aber Badezusätze wie Latschenkiefernöl oder Rosmarin helfen gegen müde Füße. Ringelblume und Kamille lindern Entzündungen und wunde Stellen. 
Trocknen Sie Ihre Füße nach dem Bad gut ab.
 
Ein entspannendes Fußpeeling: Nach dem Fußbad können Sie Hornhautschüppchen mit einem Peeling entfernen. Dickere Hornhautpartien werden mit einem Bimsstein oder einer feinen Hornhautfeile abgeschmirgelt.
Wegen der hohen Verletzungsgefahr sollten Sie auf Hornhautklingen und scharfe Paspeln verzichten. 
 
Notwendige Nagelpflege: Nach dem Fußbad sind die Nägel schön weich und lassen sich dadurch besser schneiden. Idealerweise kürzen Sie die Nägel spatenförmig entlang der Zehenkuppe. 
Anschließend werden die scharfen Kanten und Ecken vorsichtig gefeilt. Eine Glasfeile ist hygienisch und lange haltbar, allerdings etwas teurer. 
 
Zart und weich mit Fußcreme: Für eine weiche und geschmeidige Fußhaut cremen Sie Ihre Füße dick mit einer Fußcreme ein, ziehen Sie Baumwollsocken darüber und lassen Sie die Creme einziehen. 
Damit die Füße schön bleiben, sollten sie jeden Tag eingecremt werden. 
 
Blasen an den Füßen: Haben die neuen Sandalen Blasen an den Füßen hinterlassen?
Dann schaffen Blasenpflaster Abhilfe. Diese Pflaster sind transparent und entziehen der Blase durch eine spezielle Auflage Feuchtigkeit. Ein Gel schützt zudem die Haut und beschleunigt den Heilungsprozess.
Öffnen sollten Sie die Blasen nicht, denn dadurch besteht Infektionsgefahr.

Footer-01
blockHeaderEditIcon

Wyss Rolf Webdesign | Login

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail